Wattwil – urbanes Zentrum des Toggenburgs

Mit dem Bau des Rickentunnels und der Inbetriebnahme der Bahnstrecke Romanshorn – St.Gallen – Wattwil – Uznach vor 100 Jahren begann in Wattwil und im Toggenburg ein nachhaltiger Aufschwung. Heute bietet sich Wattwil auf den Arealen «Bahnhofgebiet Süd» und «Rietwis» die Chance, sein Zentrum gezielt neu zu gestalten und zukunftsweisend zu entwickeln: ein Signal für einen neuen Aufbruch.

Der Gemeinderat will diese historische Chance einer gezielten Zentrumsentwicklung packen und hat deshalb in einem Rahmen- und einem Masterplan die planerischen Grundlagen dafür ausarbeiten lassen. «Wattwil – Kernstadt des Toggenburgs» heisst die Vision.

Der Masterplan «Bahnhofgebiet Süd» und der Rahmenplan «Rietwis» zeigen enormes Potenzial für eine strategische Zentrumsentwicklung mit neuen Wohn-, Arbeits- und Einkaufsmöglichkeiten an zentraler Lage und mit öV-Anschluss. Nun gilt es, dafür die richtigen Rahmenbedingungen zu schaffen. Die Voraussetzungen dafür sind optimal: Gemeinde, Grundeigentümer und potenzielle Investoren arbeiten eng zusammen.


Mittwoch, 06. Juli 2016
Auf dem Bahnhofareal entlang der Bahnhofstrasse planen Schweizerische Südostbahn AG (SOB) und ASGA Pensionskasse Genossenschaft eine Überbauung für Gewerbe und Wohnungen. Nach einer Überarbeitung wird aus dem Projekt «Corso» nun «Bahnhof Süd». 
Freitag, 07. November 2014
Zu den wichtigsten Aufgaben der Gemeinden gehört aktuell mit Blick auf die Überarbeitung des kantonalen Richtplanes eine vorausschauende Ortsplanung. Der Gemeinderat Wattwil gibt eine Masterplanung «Zentrum Süd Plus» in Auftrag, die an den Masterplan «Bahnhofgebiet Süd» anschliesst. Diese soll die Chancen und Potenziale der weiteren Zentrumsentwicklung aufzeigen und Möglichkeiten für die Schnittstellen beim Areal «Tanklager» vor dem Kino an der Austrasse zum Bahnhof-Parking und zur Überbauung «Corso» auf dem Bahnhofareal ausloten.